Hausgemachte Weichbehandlung mit Kokosöl für weiche Füße ohne Schwielen

Unsere Füße werden jeden Tag missbraucht: Lange Spaziergänge, enge und unbequeme Schuhe, mangelnde Flüssigkeitszufuhr oder Pflege sind Faktoren, die ihnen schaden. Ergebnis: Schwielen und Hühneraugen bilden sich schließlich. Glücklicherweise sind diese Unannehmlichkeiten nicht unvermeidlich. Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Füße mit dieser Behandlung pflegen können, die sie peelt, um ihre Schwielen loszuwerden und sie weicher zu machen.

Die Füße, die täglich beansprucht werden, unterliegen Aggressionen, die sie zu Trockenheit und anderen Unannehmlichkeiten, deren Ursachen unterschiedlich sein können, prädisponieren.

Faktoren, die für Schwielen und rissige Fersen verantwortlich sind

Flüssigkeitsmangel ist die häufigste Ursache für trockene Füße. Da talgdrüsenarm sind, die Füße produzieren sie sehr wenig Talg , was bedeutet, dass die Haut dort trockener ist als anderswo. Und mit zunehmendem Alter lässt die Talgproduktion immer mehr nach, ein Faktor, der die Trockenheit der Füße verstärkt.

Barfußlaufen oder das Tragen von ungeeigneten Schuhen wie High Heels, Sandalen und allen offenen Schuhen an den Fersen, die die Füße nicht stützen, trocknet die Haut aus und führt zur Bildung von Schwielen oder Hühneraugen.
Außerdem werden unsere Füße täglich beansprucht und unterliegen daher den ganzen Tag Reibung. Zum Schutz vor diesen Angriffen produzieren sie eine dicke Haut, die als Horn bezeichnet wird, die bei übermäßiger Produktion reißt und manchmal zu schmerzhaften Rissen führt.

Andere medizinische Faktoren können die Ursache für trockene Füße sein, wie Diabetes oder Veneninsuffizienz.

Menschen, die an Hautproblemen wie Psoriasis oder Atopie leiden, neigen auch zu rauer, trockener Haut an den Füßen.

Wenn die Füße nicht gepflegt werden, können sie von leichter Trockenheit zu schwerer Trockenheit wechseln.

Folge: Die Füße schälen sich mehr, es entstehen Schmerzen und Blutungen.

Behandlung, um die Füße zu peelen und weich zu machen

Um eine Behandlung vorzubereiten, die die abgestorbene Haut von Ihren Füßen entfernt und sie nährt, um sie weicher zu machen, benötigen Sie:

  • 70 Gramm brauner Zucker
  • 2 Esslöffel Kokosöl
  • 2 Esslöffel Honig
  • 3 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl

Kombinieren Sie diese Zutaten in einer Schüssel und tragen Sie die Mischung in kreisenden Bewegungen auf Ihre Füße auf, um Ihre Füße zu massieren und zu peelen. Lassen Sie es 10 Minuten einwirken und spülen Sie dann Ihre Füße mit viel Wasser ab und achten Sie darauf, sie gut abzutrocknen. Es ist auch sehr wichtig, die Füße nach jedem Waschen gut abzutrocknen, ohne den Raum zwischen den Zehen auszulassen, um das Auftreten einer Pilzinfektion zu vermeiden. Dann vergessen Sie nicht, Ihre Füße gut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Brauner Zucker ist ein Zucker, der als Peeling für Ihre Füße verwendet wird. Die Eigenschaften von Honig spenden Ihren Füßen Feuchtigkeit und beruhigen sie, und Kokosöl sorgt dafür, dass sie nähren. Pfefferminze beseitigt schlechte Gerüche und verleiht Ihren Füßen ein Gefühl von Frische.

Fußpflege: Was tun

Um nachhaltig schöne Füße zu haben, sollten Sie diese ab und zu unter anderem mit verwöhnen einem Fußbad . Es wird Ihre Füße nach einem langen Tag entlasten, aber auch die Haut weich machen und somit leichter peelen.

Für ein entspannendes Fußbad gießen Sie eine Tasse grobes Salz in ein Becken mit heißem Wasser und tauchen Sie Ihre Füße etwa 15 Minuten darin ein.

Für ein nährendes Fußbad entscheiden Sie sich stattdessen für Kokosöl, verdünnt in viel heißem Wasser. Seien Sie vorsichtig, überschreiten Sie niemals 20 Minuten in einem Fußbad und die empfohlene Wassertemperatur sollte 37 ° C betragen. Aber für Menschen mit Venenproblemen wie Krampfadern sollte die Temperatur auf 32 ° C sinken.

Nach diesem entspannenden Bad sind Ihre Füße bereit für ein Peeling. Das Peeling entfernt abgestorbene Zellen und Hautunreinheiten, die sich auf der Hautoberfläche ansammeln. Um ein natürliches Peeling herzustellen, mischen Sie zwei Esslöffel feines Salz oder Zucker mit zwei Esslöffeln eines Pflanzenöls Ihrer Wahl, wie Arganöl oder Olivenöl, und peelen Sie Ihre Füße mit kreisenden Bewegungen, während Sie auf den Fersen bestehen. Sie können auch einfach einen Bimsstein verwenden, um abgestorbene Haut mit kreisenden Gesten zu entfernen. Darüber hinaus sollte das Peeling der Füße sanft sein und zweimal pro Woche nicht überschreiten. Denken Sie nach dem Peeling daran, Ihre Füße mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Hydratation sollte auch eine tägliche Geste sein . Sie können zwischen Kakaobutter gemischt mit Kokosöl oder pflegendem Süßmandelöl wählen, um Ihre Füße zu nähren, sie weich zu machen und zusätzlich mit Feuchtigkeit zu versorgen. Sheabutter ist auch sehr effektiv für die Füße. Es ist nicht nur sehr feuchtigkeitsspendend, sondern auch heilend. Tragen Sie die Sheabutter großzügig auf Ihre Füße auf und bedecken Sie sie vor dem Zubettgehen mit einem Paar dünner Socken, um beim Aufwachen weiche Füße zu finden.

Sie werden auf natürliche Weise schöne Füße finden, weich und ohne Schwielen, ohne die Bank zu sprengen!